1. Mai 2012: Generalstreik in 125 Städten der USA

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

In den USA ist der 1. Mai bekanntlich kein gesetzlicher Feiertag. Aber in diesem Jahr ist er in vielen Städten ein Streiktag.

RedGlobe meldet:

 

Generalstreik in 125 Städten der USA    
 
 

 

Occupy-Plakat zum 1. Mai 2012

Occupy-Plakat zum 1. Mai 2012

Auf Initiative der Occupy-Bewegung stehen die USA an diesem 1. Mai vor einem historischen Generalstreik. An diesem internationalen Kampftag der Arbeiterklasse, der in den USA kein Feiertag ist, sind in 125 Städten die Menschen aufgerufen, nicht zur Arbeit oder in den Unterricht zu gehen. Ausserdem sollen sie heute keine Bankgeschäfte tätigen und auch nicht einkaufen gehen. Der Protest richtet sich gegen den Machtmissbrauch von Regierung und Banken.

Der heutige Aktionstag wurde von der Occupy-Bewegung seit Jahresbeginn vorbereitet. Offizielle Führungspersönlichkeiten gibt es in dieser Bewegung nicht, die sich in Kirchen und Versammlungsräumen getroffen hatte, um die Veranstaltungen vorzubereiten. Auftakt soll um 8 Uhr morgens Ortszeit New York sein. Zu den geplanten Aktionsformen gehören Strassenblockaden, Konzerte und Kundgebungen.

Mobil macht auch die Polizei, die bereits in der Vergangenheit teilweise brutal gegen die gewaltfreien Aktionen der Occupy-Bewegung in den USA vorgegangen war.

 

Quelle: http://www.redglobe.de/nordamerika/usa/5143-generalstreik-in-125-staedten-der-usa

 

 

Veröffentlicht in USA

Kommentiere diesen Post