3. Oktober: Doch was zu feiern !

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner



Ich widerrufe hiermit feierlich meine zutiefst revisionistische, klassenversoehnlerische und klassenverraeterische Behauptung von heute Morgen, am 3. Oktober gebe es nichts zu feiern. Wie ich soeben aus bestens informierten Kreisen erfuhr, wurde der Tag aller Deutschen - ich berichtige aufrichtig selbstkritisch: DIESER GROSSE TAG ALLER DEUTSCHEN - zum Anlass fuer einen historischen Akt genommen.

Die Marxistisch Lenininistische Partei Deutschlands, die Fuehrerin des deutschen Proletariats unter der bewaehrten Fuehrung des Genossen Engel, und die Christlich Demokratische Partei Deutschlands unter der bewaehrten Fuehrung der Kameradin Merkel, die die fuehrende Rolle der fuehrenden Partei der Arbeiterklasse freudigen Herzens anerkennt, haben in einer historisch demokratischen Entscheidung beschlossen, sich unter dem Dach der DEUTSCHEN VOLKSFRONT zusammenzuschliessen und gemeinsam den Weg zum Sozialismus, zum ECHTEN SOZIALISMUS, zum ECHTEN DEUTSCHEN SOZIALISMUS zu beschreiten.

Ich darf zitieren:

"Heute am 3. Oktober beschloss die DDR-Volkskammer den Beitritt zur Bundesrepublik ... Das war ein historischer Erfolg, der die Kraft des kaempfenden Volkes zeigt." Rote Fahne, Zentralorgan der Marxistisch Lenininistischen Partei Deutschlands

Die grosse Vorsitzende der Christlich Demokratischen Partei Deutschlands sagte: "Wir brauchen eine permanente Unruhe, wie wir sie 1989 erlebt haben. ... Wir muessen alle Streitigkeiten hinter uns lassen." Buerger, Parteien, Kirchen, Gewerkschaften und Verbaende muessten gemeinsam an Loesungen arbeiten. Die Einheit ... habe gezeigt, welche Kraft in dem Volk stecke. - So teilt die FAZ, Zentralorgan der wahrhaft friedliebenden und fortschrittlichen deutschen Patrioten mit.

Mit der Gruendung der DEUTSCHEN VOLKSFRONT schmiedeten die beiden Geschwisterorganisationen eine maechtige Waffe zur Befreiung des deutschen Volkes und fuer die Befreiung ungezaehlter umliegender Voelker. Wie aus den bestens informierten Kreisen verlautet, wird die Marxistisch Leninistische Partei Deutschlands ihre zahlreichen Reihen noch fester um das schwarzrotgoldene Kampfbanner und den grossen Vorsitzenden Engel schliessen und ihren Massseneinfluss, der schon bei den gerade stattgefundenen Wahlen nahezu 30 000 Waehler aufwies, noch weiter ausbauen. Wie aus den selben Kreisen verlautet, versprach die fuehrende Kameradin der kleinen, mit der Partei der Arbeiterklasse fest verbundenen, Schwesterorganisation, dem heroischen Beispiel der revolutionaeren Avantgarde mit allen Kraeften nachzueifern, zum Wohle aller echten Deutschen und das heroische Ziel des Echten Deutschen Sozialismus fest vor Augen. 

Unsere Vorsitzenden sollen hochleben ! Hurra ! Hurra! Hurra !

Veröffentlicht in Deutschland

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
K
<br /> <br /> Ja sepp,<br /> <br /> <br /> ein dreifach hintereinander rollendes Hurra!<br /> <br /> <br /> Und dann ab zu den Akten! <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br /> <br />
Antworten