Antifaschismus in Niederbayern

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

 

Landshut ist die Haupstadt des Regierungsbezirks Niederbayern. Wiese, der aus dem Gefängnis entlassene Nazi, hatte sich die Stadt als Wohnsitz ausgedacht. Er blieb nicht lange, wich auf irgendein Dorf aus. Die Landshuter Antifaschisten haben ihn vetrieben, wobei es nicht um seinen Wohnort ging, sondern darum, dass er vrohatte, die Stadt zu einem Knotenpunkt des Nazi-Netzwerks zu machen.

 

Nach dieser erfolgeichen Kampagne steht jetzt wieder eine Nazi-Provokation an. Die JN, der Ableger der NPD, der junge Menschen auf den Leim führen will, möchte einen Kongress in Landshut abhalten, in einem Schulzentrum. Dagegen wird wieder mobil gémacht, wieder vom "Runden Tisch gegen Rechts", einem kontinuierlich arbeitenden Bündnis, das Zentrum und Motor der antifaschistischen Aktivitäten ist.

 

Am Montag dieser Woche: Kundgebung vor dem Rathaus. 600 oer 700 Menschen, sehr viele junge Gesichter darunter - vermutlich viele Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums, das die Nazis für ihre Zusammenrottung benutzen wollen.

Es gibt nicht sonderlich viele Organisationsfahnen. Die VVN ist natürlich da, die IG Metall, die DKP. Eine Fahne der Linkspertei habe habe ich leider nicht entdeckt.

 

Die Stimmung ist, habe ich den Eindruck, entschlossen. Berichtet wird, dass sich mehrere Schulen zusammengetan haben, die Aktivitäten von Faschisten in ihrem Bereich nicht dulden wollen. Weitere Schulen sind dabei, sich dieser Initiative anzuschliessen. Ebenso haben sehr viele Gastwirte einen Aufruf unterschriebenen, in dem gefordert wird, dass den Nazis keine Räume zur Verfügung gestellt werden. 

 

Die allgemeine Forderung ist: Kein Platz für Nazis in Landshut ! Wenn der JN-Treff nicht im Vorfeld verhindert werden kann, wird zum Zeitpunkt des Treffens die Schule besetzt, die Nazis kommen da nicht rein ! Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen. Verbot der NPD und anderer faschistischen Organisationen !

____

 

Infos des Runden Tischs gegen Rechts in Landshut. http://www.landshut-gegen-rechts.de/

 

Am Wochenende, diesen Freitagabend findet eine weitere Kundgebung statt, diesmal organisiert von den Schülerinnen und Schülern. Es scheint gute Chancen zu geben, das JN-Treffen tatsächlich zu verhindern.

 

Veröffentlicht in Gegen Rechts

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post