Bei Nacht und Nebel kommen die Diebe - oder die österreichische Polizei

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

Übernommen von http://www.kominform.at/article.php/20121228125351794 :

 

Polizei räumt Protestcamp der Flüchtlinge im Sigmund Freud Park

 

 

Am Freitag, 28. Dez 2012 um 4:00 Uhr umstellten geschätzte 200 Polizist_innen das Protestcamp. Sie kamen von allen Seiten und verkündeten, dass das Camp innerhalb von 5 Minuten geräumt werden muss. Ca. 3 1/2 Stunden später war die Räumung abgeschlossen.
Zur Bildergalerie
Den Anfang machte offenbar der Besuch eines Polizisten in Zivil, der nach einem kurzen Aufenthalt am Lagerfeuer gegen 3:45 wieder ging. Etwa 15 Minuten später wurde das Camp von einem Großaufgebot Polizei eingekesselt. Eine Durchsage informierte die Anwesenden lediglich auf deutsch, dass das Camp binnen 5 Minuten zu räumen sei ? obwohl bekannt ist, dass viele der Anwesenden nicht deutsch sprechen. Dabei berief sich die Polizei auf eine Campierverordnung von 1985.
Siehe auch:
refugeecampvienna.noblogs.org

AK-Rätin Selma Schacht: Unterstützung der protestierenden Flüchtlinge


 

Veröffentlicht in Vom Besten im Westen

Kommentiere diesen Post