Chavez: In sechs Jahren soll niemand mehr arm sein

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

Vor dem Regierungsantritt von Chavez gab es in Venezuela Hunger. Heute hungert niemand mehr, und die Quote der Armut ist zurückgegangen. Aber es gibt weiterhin Arme. Nicht mehr lange, sagt Chavez. Er sprach auf einer gewaltigen Kundgebung in Caracas, dem Höhepunkt der Kampagne der bolivarischen Bewegung für die Präsidentschaftswahlen. In sechs Jahren soll die Armut in Venezuela überwunden sein.

 

Hier mehr zu dieser Kundgebung:

 

http://www.redglobe.de/amerika/venezuela/5536-rote-flut-überschwemmte-caracas

 

__

update:

 

S. auch http://amerika21.de/nachrichten/2012/10/62878/chavez-beendet-wahlkampf

 

Zur wirtschaftlichen Lage Venezuleas: http://amerika21.de/nachrichten/2012/09/61701/wirtschaft-venezuela

Veröffentlicht in Venezuela

Kommentiere diesen Post