China: Der Aufstieg und seine sozialen und demographischen Probleme

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

In China haben die rasante Wirtschaftsentwicklung und die Verwandlung einer Agrargesellschaft in eine städtische Industriegesellschaft nicht nur zu einer vor fünfzig Jahren noch unvorstellbaren Verbesserung der Lebensverhältnisse geführt,sondern das birgt auch soziale und demographische Probleme. Zum Beispiel hat sich seit der Revolution die durchschnittiche Lebenserwartung nahezu verdoppelt und liegt jetzt auf dem Niveau der entwickeltsten kapitalistischen Staaten. In China lebt ein Viertel der alten Menschen, die es auf dem Planeten gibt. Sehr gut, dass die sozialistische Revolution die Lebenslänge der Menschen praktisch verdoppelt hat. Über einige Folgen steht ein ungewöhnlich sachlicher Artikel bei FAZonline:

 

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/ueberalterung-in-china-rotes-rentnerheer-12014348.html

Veröffentlicht in China

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post