Chinas Enthaltung zur UN-Kriegsresolution gegen Libyen

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

 

In einer chinesischen Publikation steht heute, was ich von der Haltung der VR China zur UN-Resolution 1973 auch halte:

 

http://german.china.org.cn/international/2011-03/30/content_22256679.htm

 

Chinas Haltung ist in der Tat widersprüchlich. Ich habe mit Leuten gesprochen, die, wie ich auch, der VR China freundlich gesonnen sind und eine gewisse Hoffnung haben, der gegenwärtig als Aufbau der ersten Grundlagen einer sozialistischen Gesellschaft deklarierte Entwicklungsabschnitt könne zu eine entwickelten Sozialismus führen. - Warum, zum Teufel, hat die chinesische Delegation nicht einfach mit Nein gestimmt ? Ich hörte darauf das Argument, China dürfe sich nicht in eine Konfrontation mit den USA treiben lassen, es sei noch nicht stark genug, den imperialistischen Aggressionen wenigstens auf dem diplomatischen Feld auf UN-Ebene entschiedenen Widerstand entgegenzusetzen. Die KP müsse cool die nationalen Interessen des Landes verfolgen. Auch könne man sich auf das Gaddafi-Regime in Sachen Antiimperialismus nicht verlassen, auch wenn es zur Zeit Opfer einer imperialistischen Aggression ist. Mir kam selbst der Gedanke, dass es China im eigenen Interesse, wenn es imperialistische Kriege nicht verhindern kann,  lieber sein muss, dass das imperialistische Aggressionspotential sich in anderen Weltregionen austobt und nicht in der Nähe der chinesischen Grenze wie in Afghanistan, Myanmar oder Korea.

 

Es gibt rationale Gründe für das Verhalten Chinas. Es ähnelt dem Russlands. Im Falle Russlands habe ich nichts anderes erwartet. Im Fall Chinas bleibt ein fader Geschmack.

 

 

Veröffentlicht in China

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
A
<br /> <br /> Ob diese beiden Länder wirklich glauben, dass Anpassung oder gar Unterwerfung in der UN von den USA gewürdigt wird? Ich habe da berechtigte Zweifel...<br /> <br /> <br /> <br />
Antworten
S
<br /> <br /> So naiv sind die, glaub ich, nicht. Was China betrifft, hab ich gerade eine Argumentation von Domenico Losurdo ins Blog gestellt. Der "fade Geschmack" bleibt mir trotzdem.<br /> <br /> <br /> <br />