DKP: Peter Lommes zur "Stellungnahme aktiver und ehemaliger Betriebsarbeiter"

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

Zur “Stellungnahme aktiver und ehemaliger Betriebsarbeiter”

 Februar 2013

 

 

nelvon Peter Lommes

Liebe Genossinnen und Genossen,

 

mit Entsetzen habe ich die Stellungnahme aktiver und ehemaliger Betriebsarbeiter, Betriebsräte und Gewerkschafter in der DKP zur Kenntnis nehmen müssen. Genauso entsetzt bin ich darüber, dass unter diese Stellungnahme nun offensichtlich Unterstützungsunterschriften gesammelt werden, um dem Papier zumindest den Anschein zu geben, dass es unter den auf die Betriebe und die Gewerkschaftsarbeit orientierenden Genossinnen und Genossen eine Mehrheit gebe, die sich auf der Grundlage dieser Stellungnahme Sorge um die Entwicklung unserer Partei macht.

 

Eines vorweg: Ich selber bin ehemaliger Vorsitzender einer Jugendvertretung in einem Großbetrieb der Textilindustrie, langjähriger Gewerkschaftsjugendfunktionär bis hin zum Landesbezirksjugendausschuß Rheinland bei der HBV und heute Mitglied des DGB Stadtverbandvorstandes in Krefeld und Vorsitzender der Fachgruppe 13 in Verdi im Bezirk Linker Niederrhein.Und darum erkläre ich: Meinen Namen wird niemand unter einem solchen Papier finden, das in meinen Augen heuchlerisch den betrieblichen und gewerkschaftlichen Bezug nutzt, um Genossinnen und Genossen zu verleumden und so genau das macht, was es vorgibt zu bekämpfen. Dieses Papier ist ein Aufruf, die Partei zu spalten in gute betrieblich und gewerkschaftlich orientierte Genossinnen und Genossen und böse, parteischädliche von linksradikalen Illusionen getriebenen, weltfremden Linkssektieren. .... Der ganze Text steht hier:

 

http://theoriepraxis.wordpress.com/2013/02/21/zur-stellungnahme-aktiver-und-ehemaliger-betriebsarbeiter/

Veröffentlicht in Kommunisten

Kommentiere diesen Post