Eine sehr gute Rede zum Gedenken an Thälmann

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

 

Hier link habe ich auf die Kundgebungen verwiesen, die zu Ehren des ehemaligen KPD-Vorsitzenden Thälmann organisiert wurden, in Erinnerung an Thälmanns Tod vor 68 Jahren. In der Nacht vom 17. auf den 18. August 1944 wurde Thälmann nach elfjähriger KZ-Haft von den Nazis in Buchenwald ermordet.

 

Mario Berrios Miranda, der Vorsitzende der DKP Brandenburg, hat die folgende Kundgebungsrede verfasst. Sie zeichnet die geschichtliche Kontinuität des Klassenkampfes nach, die sich von Nazi-Deutschland über die BRD des Kalten Kriegs bis in die Gegenwart zieht. Miranda sagt auch, worauf es für Kommunisten heute ankommt - und für alle, die der Kapitaldiktatur Widerstand leisten wollen.

 

http://www.redglobe.de/deutschland/deutsche-geschichte/5414-rede-auf-der-kundgebung-vor-der-geschaendeten-und-zerstoerten-ernst-thaelmann-gedenkstaette-ziegenhals-19-august-2012-

 

 

Nachbemerkung: Auf der zentralen Internetseite der DKP http://www.kommunisten.de/ wurde weder zu den Kundgebungen aufgerufen, noch wird über diese nachträglich informiert, jedenfalls nicht bis dato. Stattdessen wurde heute ein neuer Artikel eingestellt - über die Lage des iranischen Olgeschäfts. Letzteres ist auch interessant, Ersteres eine Schande.

 

 

Veröffentlicht in Kommunisten

Kommentiere diesen Post