Griechenland erneut im Generalstreik

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

Übernommen von RedGlobe http://www.redglobe.de/europa/griechenland/5591-zweitaegiger-generalstreik-in-griechenland-das-volk-traegt-keine-verantwortung-fuer-die-krise :

 

Zweitägiger Generalstreik in Griechenland: Das Volk trägt keine Verantwortung für die Krise!

| Drucken | E-Mail

 

Griechenland
Geschrieben von: Kommunistische Partei Griechenlands (KKE)

Dienstag, den 06. November 2012

 

Kommunistische Partei GriechenlandsDie bürgerlichen Parteien sowie die Regierungen in Griechenland und Deutschland lügen über die tatsächlichen Ursachen der Krise. Die Krise wurde nicht durch die Völker verursacht, sondern durch das Profitstreben des Kapitals, durch die Ansammlung des Reichtums der Industriellen. Sie erpressen damit die Durchsetzung neuer Maßnahmen in Griechenland und überall, um angeblich Griechenland vor Schlimmeres zu retten. Die Wahrheit ist dennoch eine andere: Die einzigen, die gerettet werden sollen sind die Kapitalisten und ihre immensen Profite. Deswegen werden auch neue Maßnahmenpakete geschnürt, durch die EU und die Parteien, die dem Kapital dienen, wie die CDU, SPD, FDP und Grünen in Deutschland, sowie ND, PASOK und DIMAR in Griechenland. Es ist auch eine Illusion, dass es bessere Systemverwalter geben könnte, wie SYRIZA und »Die Linke«, die auf die EU schwören und das Unmögliche deklarieren, nämlich den Reichtum fair zu verteilen. Es ist unmöglich, dass die Industriellen und die Banker ihre Profite mit dem Volk teilen. Entweder werden sie auf den Rücken der Arbeiterklasse und des Volkes herrschen, oder wird ihre Herrschaft gestürzt. Der Kapitalismus kann nicht human werden. Ziel des Kapitals und seiner Diener ist es, die arbeitenden Menschen beider Länder gegen einander aufzuspielen.

Die Wahrheit ist: Uns Arbeiter trennt nichts. Die Arbeiterklasse in Griechenland, aber auch in Deutschland wird vom gleichen Übel getroffen. Einheimische und ausländische Kapitalisten, Europäische Union, IWF und Regierung wälzen gemeinsam Rechte und Errungenschaften nieder, stehlen unser Leben und unsere Zukunft, in Griechenland und in Deutschland gleichermaßen. Zeichen von Krise und Rezession kommen überall zum Vorschein, auch hier in Deutschland. Auch hier werden arbeiterfeindliche Maßnahmen beschlossen (Erweiterung der Mini-Jobs, Verringerung der Rentenbeiträge, Ausbau der Leiharbeit u.a.)

 

KLASSENSOLIDARITÄT MIT DEM KAMPF DER GRIECHISCHEN ARBEITERKLASSE!

 

Es gibt keinen Verhandlungspielraum innerhalb der Europäischen Union. Wer das behauptet, lügt bewusst! Das griechische Volk darf nicht noch mehr ausbluten, indem es einem besseren Verwalter des Systems sein Schicksal anvertraut. Die Akzeptanz der Verhandlungen unter diesen Bedingungen bedeutet die Akzeptanz neuer Memoranden, neuer barbarischer Maßnahmen, Absicherung der Profitmacherei für die Monopole und die Gläubiger.

So lange Griechenland in der Europäischen Union bleibt, solange die Schulden als solche anerkannt und diese Politiken toleriert werden, wird der Verelendung des Volkes nicht Einhalt geboten werden können. Die Regierungsmaßnahmen bauen die Schulden nicht ab! Es sind Maßnahmen zur Unterstützung des Kapitals. Aus diesem Grund sollen wir wie Sklaven für 400 Euro arbeiten, ohne feste Arbeitszeit, ohne Rechte: halbarbeitslos, halbbeschäftigt, eben wie Bettler des 21. Jahrhunderts. Ziel dieser Maßnahmen ist es, dass das Volk für die kapitalistische Krise zahlt, dass die Monopolgruppen in jeder Branche verstärkt aus der Krise kommen.

Der Erfolg des Generalstreiks am 6. und 7. November soll eine neue Gegenoffensive des Volkes signalisieren. Das arbeitende Volk darf nicht nur sein NEIN zu den neuen Maßnahmen laut und deutlich formulieren, sondern sich dessen bewusst werden, dass es der Schöpfer allen Reichtums ist, und ihm die Produktionsmittel und die Macht gehören.

Der Erfolg des Generalstreiks ist eine Sache aller arbeitenden Menschen, auch in Deutschland, unabhängig ihrer Nationalität. Solidarität mit der Arbeiterklasse Griechenlands bedeutet Organisierung des Kampfes auch hier, denn die griechische und die deutsche Bourgeoisie, trotz jeweils eigener Interessen, haben gemeinsame Ziele, nämlich den Angriff auf die Arbeiterrechte, die Kürzung von Löhnen und Renten, die Verbilligung der Arbeitskraft.

Wir haben die Kraft, ihre Pläne zu durchkreuzen!

 

Kommunistische Partei Griechenlands

Veröffentlicht in Griechenland

Kommentiere diesen Post