Griechenland: Hafenarbeiter unter Kriegsrecht gestellt

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

Die griechische Regierung versucht, die Arbeiterstreiks mittels Kriegsrecht zu brechen. Die Hafenarbeiter wurden dienstverpflichtet. Polizeieinheiten sind in Fährhäfen gegen Streikposten aufmarschiert.

 

Demokratie ? Freiheit ? - Die Herrschenden pfeifen darauf, wenn es darum geht, hartnäckigen Widerstand zu brechen. Wenn sich mit Demokratie nicht mehr herrschen lässt, herrschen sie mit Polizeiterror. Und wenn der Polizeiterror nicht reicht, kommen die Panzer. Aber dem steht etwas entgegen: der Wille der Arbeiterklasse und derVolksschichten, sich nicht längerbeherrschen zu lassen. Der Klassenkampf in Griechenland spitzt sich auf die Frage zu: Wir - oder die.

Veröffentlicht in Griechenland

Kommentiere diesen Post

Libertärer Sozialist 02/06/2013 14:33


Die Entwicklung der zunehmenden Kriminalisierung sozialer Proteste und von Streiks hat im Herbst 2012 begonnen und traf z.B. auch die Werftarbeiter. Ähnlich ging die Regierung ja auch vor einigen
Tagen bei den U-Bahn-Fahrern vor.

Eine Zusammenfassung der Entwicklung im September / Oktober 2012: http://www.anarchismus.at/blog-diverse/7379-was-ist-los-in-europa-teil-1-griechenland


Es wird auch ähnlich weiter gehen. Die konservativ-sozialdemokratische Regierung wird immer öfter die Polizei einsetzen, um soziale Proteste zu beenden und ihren Sparkurs durchdrücken zu können.

landbewohner 02/06/2013 13:52


dumm nur, daß breite massen- und darunter auch viele linke - immer noch glauben, faschismus wäre vor 80 jahren gewesen oder wäre etwas "mit kahlköpfigen randalierern".

gkb 02/06/2013 12:41


Ich finde es tragisch, wenn man sich nicht einmal versuchsweise mit der überall geübten Realität vertraut machen will, dass Polizeiterror und Notstandsrecht einfach stinknormale Bestandteile der
demokratischen Rechtsstaatlichkeit sind.


 


Auch in Spanien wurden den die Fluglotsen kürzlich zum Dienst gepresst, in Deutschland betrachtet der Staat einen Protest gegen einen Bahnhofsbau als Angriff auf sich selbst und lässt aufräumen.
Würde jemand sagen, da ist die Demokratie gekündigt? Im Gegenteil, die politische Landschaft ist da und dort und besonders in Griechenland voll von Vorschlägen der vielfach Geprügelten, was ihre
Herrschaft doch besser machen könnte.