Griechenland: landesweiter Generalstreik am 23. Februar

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

 

Die griechische KP und die Massenorganisationen der Arbeiter und Angestellten, Bauern, Studenten und Gewerbetriebenden und der Frauen agitieren für einen Generalstreik. Auf der Internet-Seite der KKE steht dazu:

 

Mobilisierung zur Vorbereitung und Erfolg des Streiks am 23. Februar

 


Tausende Arbeiter und Jugendlichen haben am Donnerstag den 10. Februar an den landesweiten Aktionstag teilgenommen wobei sie das Volk zum Widerstand gegen die volksfeindliche Politik aufgerufen haben.

Diese Kundgebungen wurden von PAME (Kämpferische Arbeiterfront), PASEVE (antimonopolistisches Bündnis von Selbstbeschäftigten, Handwerkern und Kleinhändlern), OGE (Verband der Frauen Griechenlands), MAS (Kampffront der Studenten) und PASY (Kämpferisches Bündnis der Bauern) organisiert und waren vielseitig. Hunderte Gewerkschaftler aus den klassorientierten Gewerkschaften besuchten Fabriken und Betriebe, Krankenhäuser, Universitäten, Arbeitsämtern. Am Nachmittag haben Plakat-Proteste in einer Reihe von Städten stattgefunden. Vom Evros Fluss bis Kreta und Peloponnes haben die klassorientierten Kräften erklärt, dass sie die Politik der Regierung, der EU und des IWF nicht tolerieren werden, dass sie diesen Erpressungen nicht beugen, dass sie nicht den Forderungen des Kapitals unterwerfen werden.

Arbeiter, Studenten, Selbstständigen, Frauen, Rentner protestierten mit einer Stimme gegen diese Politik, die Armut und Elend verbreitet, Pension- und Lohnkürzungen durchsetzt, Arbeitslosigkeit erhöht, Entlassungen und die Aggressivität des Kapitals auslöst.

Sie haben ihre Entscheidung gezeigt gegen die kapitalistische Barbarei zu kämpfen und ihren Kampf zu organisieren. Das war ein entscheidender Beitrag zu der Vorbereitung des Generalstreiks am 23. Februar, der alle Arbeitsplätze umfassen wird.

11. 02. 2011

 

Die Lage in Griechenland ist jkatastrophal. Die Auflagen, die mit den Krediten aus dem Ausland verbunden sind, ruinieren die Wirtschaft. Beim Massenkonsum gibt es einen regelrechten Einbruch, der zeigt, in welchem Ausmass für die Masse der Bevölkerung der Lebensstandard abgesenkt wird. Die führenden EU-Länder, allen voran Deutschland, drücken Griechenland zurück in die Armut. Wie sich das statistisch niederschlägt, zeigt querschüsse:  

 

http://www.querschuesse.de/griechenlands-bip-mit-66-zum-vorjahresmonat/

 

 

Veröffentlicht in Griechenland

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post