Grossmachtpoker: Beispiel Moldawien und Transnistrien

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

Während sich manche Linke Europa als eine Gegend denken, in der die Nationalstaaten ein auslaufender Posten sind, läuft der Machtpoker zwischen ihnen wie immer. Komplizierte diplomatische Manöver, zeitweilige taktische Koalitionen, moraltriefende Erklärungen fürs Publikum und Verschwörungen in den Hinterzimmern der Macht sind die Ingredienzien. Die Machthaber wissen nichts von einem Sozialismus des 21. Jahrhunderts, aber sehr viel vom Byzantinismus des 21. Jahrhunderts. Am Beispiel Moldawiens und Transnistriens zeigt David Noack diese Spielchen, bei denen der Einsatz die Völker sind, in ihrer ganzen verwirrenden Kompliziertheit auf:

 

http://davidnoack.net/v2/2012/10/transnistrien-im-fokus-der-grosmachte/

Veröffentlicht in Osteuropa

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post