Hellsehen über Syrien

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

 

Wenn ich nachts unterwegs bin, schalte ich ab und zu B5 ein. Von Mitternacht bis sechs Uhr gibt es hier "Informationsradio", ein Programm, das etliche Rundfunkanstalten gemeinsam betreiben. Gestern gab es eine besonders interessante Information: In Homs, Syrien, ist "angeblich" ein Beobachter der Arabischen Liga verletzt worden. Nun heisst es aber in den meisten anderen Medien, diese Beobachter träfen erst heute, Dienstag, und in den folgenden Tagen in Homs ein. Aber mindestens einer war schon da und ist prompt verletzt worden ?

 

Die FAZ "berichtete" das gestern auch. Heute, also einen Tag später, berichtet sie, zwölf Mann Beobachter seien heute in Homs unterwegs. Von dem angeblichen Verletzten von gestern ist nicht mehr die Rede. - "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern ?!" Verletzt ist heute auch niemand worden.

 

Mir scheint, dass mit dem angeblich "Verletzten" ein Geschichte vorfabriziert worden ist, die am Tag des wirklichen Eintreffens der Delegation herauskommen sollte, und dass irgendeiner von den Trotteln, die diese Geschichten produzieren, nicht aufgepasst und sich um einen Tag vertan hat. Damit war die Geshichte verbrannt und man liess sie verschwinden.

 

Irgendeine Notiz in der "seriösen" FAZ, dass man gestern eine Falshinformation vebreitet habe ? Natürlich Fehlanzeige. Da hätten die viel zu tun und müssten glatt den Umfang des Schmierblatts verdoppeln.

 

So kommen die "Informationen" zustande, die die Medienkonsumenten kirre machen sollen für die Hinnahme oder ideelle Unterstützung eines neuen Krieges.

 

Ich kann übrigens auch hellsehen. Ich sehe klar voraus, dass die täglichen Lügengeschichten und Verdrehungen weitergehen werden. Dazu brauche ich nicht einmal eine Glaskugel und auch keinen Lohnschreiber der CIA. Einmal kapiert, wie Kriegshetze funktioniert, kann man getrost abschalten und sich nach dem erkannten Muster selber irgendeinen Dreck ausdenken. Das hat dann minestens den selben Informationsgehalt wie "Nachrichten" von B5 oder FAZ.

 

Veröffentlicht in Naher-Mittlerer Osten

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post