junge welt: Faschismus und Antifaschismus

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

 

 

junge Welt: Faschismus und Antifaschismus

 

 

Die Einsicht, daß Antifaschismus und Antikapitalismus zusammengehören, droht verlorenzugehen.

 



Teil I - Hayek oder Holzhacken: Die Umdeutung des Faschismus zur Massenbewegung der Subalternen

 



Teil II - Verschwinden in der Nebelregion: Die Antifa 2.0 und der Haß auf die Unterschichten

 

(via http://www.kominform.at/article.php/20121024215357682 )

Veröffentlicht in Gegen Rechts

Kommentiere diesen Post

antagonistica84 10/28/2012 14:02


Dieser Revisionismus ist an Perfidie kaum noch zu überbieten.Arbeitlose und


Menschen in prekären Beschäftigungsverhältnissen diffamiert als potentielle


fünfte,braune Kolonne.Pfui Deibel,Antifa2.0 und Antideutsche im Schulterschluß


mit dem Kapital,Islam=Faschismus,DDR=Antisemitismus und Adorno/Horkheimer


als sophistische Exegese des Judenhasses.Eine reaktionäre Dialektik der antagonistischen


Klassenwidersprüche wird etabliert,hermeneutische Neuinterpretatoren des Faschismus


haben Konjunktur-der "Plebs",die Chavs,Moslems-werden deklariert als die "wahren"


Feinde der Gesellschaft.Welch abstruses Weltbild-do it again bomber-Harris!

Sepp Aigner 10/30/2012 22:29



Ohne dass ich dafür Beweise hätte - meine politische Erfahrung lässt mich vermuten, dass die "Antideutschen" ein Mossad-Projekt sind.