Kommunistischer Jugendverband Spaniens zu Korea

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

Übernommen von RedGlobe - http://www.redglobe.de/asien/nordkorea/5918-resolution-des-kommunistischen-jugendverbandes-spaniens-ujce-zur-lage-auf-der-koreanischen-halbinsel :

 

Resolution des Kommunistischen Jugendverbandes Spaniens (UJCE) zur Lage auf der Koreanischen Halbinsel | Drucken | E-Mail

 

 
Geschrieben von: Kommunistischer Jugendverband Spaniens (UJCE)

 

Sonntag, den 31. März 2013 um 21:22 Uhr

 

Der Kommunistische Jugendverband Spaniens (UJCE) verurteilt die Militärprovokationen gegen die Demokratische Volksrepublik Korea durch vor allem die USA, Südkorwa und Japan, die neben der Handelsblockade kriegerische Übergriffe und Verletzungen der See- und Luftfahrtsabkommen beinhalten.

Wir verstehen diese Ereignisse nicht als lokale oder isolierte Geschehnisse, sondern als wichtigste Konfliktzone zwischen den von China und den USA angeführten imperialistischen Blöcken, in der der eigene Konflikt der Spaltung Koreas droht, der Funken zu werden, der eine globale Feuersbrunst entfachen könnte.

Mit dieser Resolution wollen wir unsere Unterstützung für das koreanische Volk ausdrücken, das zum Opfer der perversen Logik der gegenwärtigen Geopolitik und der ohne den Kontext der gegenwärtigen Krise des Kapitalismus nicht zu verstehenden Habsucht der Großmächte geworden ist.

Deshalb sprechen wir als UJCE uns für eine friedliche und diplomatische Lösung des Konflikts aus, der den beteiligten Staaten ihre Souveränität und Unabhängigkeit zurückgibt, sowie für einen dauerhaften Frieden in der Region.

Quelle: agitacion.org / Übersetzung: RedGlobe

Veröffentlicht in Naher-Mittlerer Osten

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

gkb 04/01/2013 17:58


Ich hätte auch noch einen Vorschlag, um die leidigen inhaltlichen Diskussionen zu umschiffen. Einfach mehr Bildberichterstattung: im Fall von Jugendverbänden (insbesondere spanischer und
chilenischer) Fotos von jugendlichem Führungspersonal, im Fall der KKE Massen in Reih und Glied mit roter Fahne und Dachlatte.

Sepp Aigner 04/02/2013 12:32



Gute Idee.



kallekoelle 04/01/2013 17:20


Finde Jungkommunisten haben in Spanien genug zu tun.


Wenn sie noch zu kindisch sind, mögen sie sich aus der Weltpolitik raushalten!

Sepp Aigner 04/01/2013 17:42



Ich fürchte, das ist eine Diskussion, die uns länger begleiten wird. Im Fall der KKE kann man das ja nicht dem jugendlichen Alter zurechnen. 



kallekoelle 04/01/2013 15:57


Werter Genosse Sepp,


erkläre mir bitte mal aus welchen Mitgiedern der von China "angeführte imperialistische Block" besteht.

Sepp Aigner 04/01/2013 16:58



Das kann ich Dir nicht erklären, weil ich gar nicht der Meinung bin, dass die VR China ein imperialistischer Staat ist. Ich habe die Erklärung des spanischen Jugendverbands nur gespiegelt. Der
vertritt hier offenbar eine ähnlich Position wie die KKE, die ich auch für falsch halte.



gkb 04/01/2013 13:39


Zur Passage "(...) Konfliktzone zwischen den von China und den USA angeführten imperialistischen Blöcken (...)" will ich inhaltlich nichts sagen. Aber dass sie
unkommentiert in diesem Blog erscheint, kommt mir spanisch vor. Wohl ein "Neues Denken".