KP Griechenlands: Nachdenken über eine neue Internationale

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

 

Die kommunistischen Parteien unterhalten zueinander auch heute mehr oder weniger enge Beziehungen. Es finden weltweite und regionale Treffen statt. Eine neue internationale Zeitschrift wurde gegründet. Wissenschaftliche Konferenzen zu speziellen Themen werden organisiert. Dessen ungeachtet entspricht diese kooperation nicht den Anforderungen. Der Internationalismus selbst des revolutionären Teils der Arbeiterklasse hinkt dem des Kapitals hinterher, das seinerseits trotz aller Konkurrenz gegeneinander weltweite strategische Absprachen trifft, nicht zuletzt darüber, wie die Arbeiterklasse effizienter ausgebeutet werden kann - Herabsetzung des Lohnniveaus, Prekarisierung der Arbeit, die Zumutungen der "Flexibiliserung". 

 

Die KKE stellt deswegen Überelgungen an, ob und wie eine neue Arbeiter-Internationale angestrebt werden soll. Hier der Text - vorläufig leider in Englisch:

 

http://inter.kke.gr/News/news2011/2011-02-07-article-mpellou

Veröffentlicht in Kommunisten

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post