Leistungsträger und Leistungswegträger

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

 

Eine mittelständische Firma, Produktion und Handel, auf Export orientiert, zweihundert Beschäftigte. Der Unternehmer hat seinen Reibach gemacht und verkauft an einen Multi. Der Multi legt die Produktion still. Das selbe Zeug produziert er selber, und eine Konkurrenz auszuschalten war einer der Gründe für die Übernahme. Die gute Hälfte der Belegschaft wird arbeitslos - die Produktionsarbeiter und Teile des Verwaltungsapparats.

 

Nächste Stufe: Die verbliebene Handelsorganisation wird liquidiert. Der Multi beackert die selbe Kundenklientel, die eigenen Händler übernehmen den Kundenstamm des Mittelständlers. Zwei Handvoll der erfolgreichsten Verkäufer und das für sie notwendige Büropersonal werden zunächst in die Konzernorganisation integriert.

 

Aber da ist ein Problem: Die Gehälter sind zu hoch. Low Cost ist angesagt. Deshalb ist auch das Ausscheiden - der Ausdruck ist nicht zufällig identisch mit einem ähnlichen Vorgang im Verdauungsprozess - dieser verbliebenen kleinen Belegschaft abzusehen. Die Topverkäufer haben ihren quasi eigenen Kundenstamm, sind über persönliche Beziehungen mit ihm verbunden und können deswegen nicht so leicht ausgetauscht werden. Das lässt sich dere Multi für ein, zwei Jährchen Gehälter kosten, die er auf Dauer nicht zahlen will. Aber auch diese Restbelegschaft wird entsorgt werden.

 

Nun war die Belegschaft des Mittelständlers gut gewerkschaftlich organisiert, es gab einen Betriebsrat, der nicht bestochen war, sondern sich ehrlich für die Belegschaft eingesetzt hat. Zum Schluss wurde noch mittels mehrerer Streiks ein Sozialplan erkämpft, der den Leuten den Übergang in die Arbeitslosigkeit für ein Weilchen erleichtert. Diese Organiation der Belegschaft ist jetzt auch zerschlagen. Jeder einzelne steht allein da und muss sehen, wie es mit ihm weitergeht.

 

Wie werden die Leute, die in einem Konzernvorstand entscheiden, sich eines kleineren Konkurrenten zu bemächtigen, genannt ? - Leistungsträger. Im Ernst: Leistungsträger ! Sie vernichten eine gutgehende Firma, die berufliche Existenz von zweihundert Leuten - und das nennt man Leistung.

 

Der mittelständishe Unternehmer, der seinen Laden verkauft hat, ist natürlich auch ein Leistungsträger. Er hat aus seiner Beklegschaft ein Vermögen geschlagen, seine Familie hat für drei Generationen ausgesorgt. Danach hatte er keine Lust mehr und die Belegschaft dem Multi ins Maul geworfen. Satte Leistung.

 

Die, die wirklich geleistet, nämlich gearbeitet haben, sehen alt aus. Wer noch eine andere Anstellung findet, wird wahrscheinlich schlechtere Konditionen akzeptieren müssen. Die, die über Fünfzig sind, können eine berufliche Zukunft höchstwahrscheinlich vergessen. Die, die wirklich geleistet haben, sind aber schliesslich ja auch nur Arbeitnehmer, während die Leistungsträger Arbeitgeber sind. Wer sich Arbeit nimmt, muss natürlich damit rechnen, dass der, der sie gibt, sie eines Tages nicht mehr gibt und mit dem Nehmen und Geben Schluss ist.

 

Das ist es, was heute die bestehende Ordnung denen, die wirklich leisten, zu bieten hat. Und wen dieses Schicksal nicht ereilt, der hat wenigstens das der anderen vor Augen und also Angst. Im gegebenen Fall betraf es angelernte Arbeiter, Facharbeiter, Meister, einfache Bürokräfte, Reinigungspersonal, Ingenieure, relativ hochbezahlte Vertriebsspezialisten - die ganze Palette von "Arbeitnehmern".

 

So ist es auch im grossen. Das Märchen, dass es nur die gering Qualifizierten treffe, ist ein Märchen. Es ist nicht einmal gesagt, dass es die zuerst trifft. Tendenziell ist hochqualifiziertes teueres Personal den Low Cost-Leistungsträgern sogar ein besonderer Dorn im Auge. - Warum einem fünfzigjährigen Ingenieur 7000 im Monat zaheln, wenn es junge Ingenieure gibt, die es auch für 3000 machen ?!

 

Gut, Leistungsträger, ihr könnt das vorläufig mit uns machen. Wir lassen das mit uns machen, zugegeben. Aber die Zeit wird kommen, in der auch der sozialpartnerschaftlichste Dummkopf von Kollege einsehen muss, dass es so nicht weitergehen kann. Bis dahin habt ihr ein lecker Niedriglohn-Niveau durchgesetzt ? So richtig schön Low Cost ? Wahrscheinlich. Wahrscheinlich brauchen wir so lange, bis wir aufwachen. Aber wenn wir aufwachen, Leistungsträger, dann kommen wir über euch. Dann ist es aus mit dem Leistungswegtragen.

Veröffentlicht in Kultur und Gesellschaft

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
1
there are 26 ingredients in total and the file is attached Please no copy and paste from other websites under any circumstance, and no copy and pasting each sentence from multiple websites as all work has to be original in your own words thats easy to understand.
Antworten