Medien: Direkte Lügen

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

Diese Woche las ich eine Meldung, ich weiss nicht mehr ob von dpa oder AFP, in der behauptet wurde, Russland habe nun auch zugestimmt, dass der syrische Präsident Assad "abgelöst" wird. In der politischen Bloggerszene gab es dagegen sogar empörte Proteste und wurde gefordert, Putin möge endlich Aussenminister Lawrow ablösen. Nach kurzer Zeit verschwand die Meldung, weil sie eine glatte Lüge war.

 

- Vorsicht bei Meldungen westlicher Nachrichtenagenturen ! Sie verfälschen nicht nur, drehen Tatsachen nicht nur irgendwie so hin, wie es ihnen in den Kram passt. Sie lügen auch ganz direkt, erfinden einfach Nachrichten, die gar keinen Tatsachengehalt haben.

 

Hier ein anderer Fall: Gestern ging durch die bürgerlichen Medien, Präsident Obama habe sich herbeigelassen, China nicht dafür zu bestrafen, dass es sich nicht um das von den USA verhängte Embargo iranischen Öls schert, weil China zugesagt habe, die Importe aus Iran zu drosseln. - Bei German.china.org steht das Gegenteil: 

 

 

China lehnt einseitige Sanktion gegen Dritte ab

 

US-Präsident Barack Obama unterzeichnete Ende 2011 den "National Defense Authorization Act" für das kommende Finanzjahr. Darin wurde unter anderem festgelegt, dass die USA finanzielle Sanktionen gegen alle Länder erlassen werden, die Erdöl aus dem Iran beziehen. Laut einer US-Erklärung vom Donnerstag ist China davon ausgeschlossen.

Dazu sagte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums Hong Lei am Freitag vor der Presse, China werde je nach Bedarf und Wirtschaftsentwicklung wie gewohnt Erdöl aus dem Iran importieren. Dies verstoße nicht gegen die entsprechenden Resolutionen des UN-Sicherheitsrates und verletze auch nicht die Interessen einer dritten Seite und der internationalen Gemeinschaft. China lehne es prinzipiell ab, dass ein Land nach eigenen Gesetzen einseitige Sanktion gegen andere Länder erlässt. 

 

Quelle: http://german.china.org.cn/international/2012-06/30/content_25775119.htm

 

 

Veröffentlicht in Medien

Kommentiere diesen Post