N14

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

Am 14.November wird in mehreren Ländern Südeuropas ein Generalstreik durchgeführt:

 

Dazu http://www.labournet.de/internationales/europa/index.html :

 

N14 - Generalstreik in (Süd)Europa! new

 

Am 14. November wird in Portugal, Spanien, Zypern, Malta - und vielleicht auch in Italien gestreikt: Ein eintägiger (süd)europäischer Generalstreik aus Protest gegen die Austeritätspolitik der EU. Der Vorschlag dazu kam von der portugiesischen CGTP, der zypriotische Gewerkschaftsbund hatte als erster ebenfalls zum 14. November aufgerufen, nun haben sich auch die beiden grössten Verbände Spaniens, CCOO und UGT dafür ausgesprochen - der CCOO-Vorsitzende Toxo ist gegenwärtig auch turnusgemäß Vorsitzender des EGB. Die Gewerkschaften Griechenlands haben bereits für den 18. November zum Generalstreik aufgerufen, sollen aber jetzt bewegt werden, diese Aktion ebenfalls auf den 14. November vorzuziehen. In verschiedenen Föderationen Italiens wird dies ebenfalls diskutiert. In dem Beitrag "14-N Eurohuelga" externer Link von Daniel Guerra am 17. Oktober 2012 bei kaosenlared wird auch die Geschichte des Zustandekommens dieses Entschlusses in Spanien, die Aufforderung der CGTP zu befolgen, nachgezeichnet.

 

Siehe dazu: "Gleichzeitiger Generalstreik in Spanien und Portugal" externer Link von Ralf Streck am 19. Oktober 2012 in telepolis, wo es u.A. heisst: "Voraussetzung war, dass in Portugal schon zum Generalstreik an diesem Tag mobilisiert und gleichzeitig in ganz Europa ein Aktionstag stattfinden wird. In Brüssel hatte sich am Mittwoch der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB) darauf geeinigt, den 14. November zum "Tag der Aktion und der Solidarität" zu erklären. Gemeinsam soll in ganz Europa gegen die Spar- und Krisenpolitik zu protestiert werden, die vor allem die einfache Bevölkerung zur Kasse bittet. Da die Bedingungen erfüllt sind, werden am frühen Freitag die Führungsgremien von CCOO und UGT in Madrid zusammentreffen, um Details zu besprechen. Am Nachmittag tritt in der Hauptstadt der Sozialpakt zusammen und danach wird der 24-stündige Ausstand verkündet. Abgestimmt werden muss noch, ob nach dem Generalstreik im März gegen die Arbeitsmarktreform nun zum "Volks-Generalstreik" aufgerufen wird. Dann würden nicht nur Beschäftigte in Betrieben, Behörden und Institutionen zum Streik aufgerufen, sondern auch Selbstständige, Arbeitslose, Schüler und Studenten. Das Ziel wäre, dass die Bevölkerung das Land lahm legt. Zuletzt wurde 1988 zu diesem Mittel gegriffen, als auch große Sportveranstaltungen verhindert wurden".

 

Siehe dazu auch: "CCOO, UGT y la Cumbre Social convocarán la huelga general el próximo viernes" externer Link von Pascual García, ebenfalls am 17. Oktober 2012 bei kaosenlared - worin auch die Meldung verarbeitet wird, der EGB werde einen entsprechenden Aufruf an die Gewerkschaften der europäischen Mittelmeerländer richten.

Und: "Spain’s main unions call for general strike on November 14" externer Link von Luis Doncel und Manuel V. Gómez am 17. Oktober 201 in der englischen Ausgabe von El Pais.

Sowie: "ETUC day of action and solidarity for a Social Compact for Europe" externer Link der offizielle Aufruf des EGB zu einem Kampf- und Aktionstag in Europa am 14. November, verabschiedet am 17. Oktober 2012.

Schliesslich: Die Meldung "Spanier planen Generalstreik - Proteste in ganz Europa" externer Link der dpa beim Europe Online Magazine vom 18. Oktober 2012.

Veröffentlicht in EU

Kommentiere diesen Post