Philippinen: Stellungnahme zu einem Massaker

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner


Vor ein paar Tagen hat ein Gefolgsmann von Praesidentin Arroyo 57 Menschen auf viehische Weise ermorden lassen. Das Massaker war dann doch fuer einen Tag eine kleine Schlagzeile in den grossen Medien. Sonst gibt es ueber das Land nur selten Informationen in der Tagespresse. Es handelt sich ja auch nicht gerade um einen Teil der westlichen Welt, der sich zum Ausstellen eignet. Die Mehrheit der philippinischen Buerger ist bettelarm. Das Regime ist korrupt bis auf die Knochen und bedient sich terroristischer Mittel zur Aufrechterhaltung seiner Herrschaft. Das Land steht unter der Vormundschaft der USA, deren Militaer aktiv bei der Aufstandsbekaempfung mitmischt.

Zu dem Massaker hat die kommunistische Partei des Landes Stellung genommen. Hier der Wortlaut (in englisch):

http://www.philippinerevolution.net/cgi-bin/statements/stmts.pl?anthor=ndfsm;date=091125;lang=eng

Veröffentlicht in Vom Besten im Westen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post