Strauss-Kahn hat fertig.

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

 

Er ist einer von denen, die ganze Völker vergewaltigen. Solche Kleinigkeiten bleiben natürlich straffrei. Ja, man nennt sowas politisch korrekt sogar Hilfe. Jetzt hat Strauss-Kahn einem Zimmermädchen geholfen, sagt die New Yorker Polizei, die ihn daraufhin verhaftet hat.

 

Näheres steht hier:

 

 http://www.faz.net/s/RubC9401175958F4DE28E143E68888825F6/Doc~E1BC1AA9F921D46A68A1D03AFA102B78D~ATpl~Ecommon~Scontent.html

 

Strauss-Kahn wollte bei den nächsten Präsidentenwahlen in Frankreich gegen Sarkozy antreten. Man sagt, Herr Sarkozy habe aussergewöhnliche enge Verbindungen mit Langley Washington. Nur so nebenbei bemerkt. Das hat natürlich nichts damit zu tun, dass man in diesem Fall nicht dem Zimmermädchen den Mund gestopft, sondern dem alten Deppen hopps genommen hat.

 

 

Veröffentlicht in Westliche Werte Boerse

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
S
<br /> <br /> Termini wie "Trottel" und "Deppen" sind unangebracht.<br /> <br /> <br /> Im übrigen hat der Mann keine Völker vergewaltigt.<br /> <br /> <br />  <br /> <br /> <br /> Vom Geist der Unschuldsvermutung kann ich hier wenig erkennen.<br /> <br /> <br /> <br />
Antworten
S
<br /> <br /> Ich mag den Kerl nicht, und ich bin nicht besonders seriös. Allerdings vergewaltigt er in seiner Eigenschaft als IWF-Manager ganze Völker. Da hilft keine Unschuldsvermutung, weil es sich um eine<br /> Tatsache handelt. Wenn die griechische Bevölkerung aufgrund der EU/IWF-"Hilfe" innerhalb eines halben Jahres 15 % ihres Lebensstandards verliert, damit die DEUTSCHEN UND FRANZÖSISCHEN BANKEN<br /> GERETTET werden, halte ich das für ein angemessenes Bild.<br /> <br /> <br /> <br />
S
<br /> <br /> Die Unschuldsvermutung wäre angebracht.<br /> <br /> <br /> Im übrigen ist es absurd, enfach eine große Intrige zu unterstellen, die "man" organisiert hat.<br /> <br /> <br /> <br />
Antworten
S
<br /> <br /> Unschuldsvermutung: Ja, schon. Aber wir sind ja hier keine Richter.<br /> <br /> <br /> Grosse Intrige ? Ein solches "Ereignis" ist automatisch ein Politikum und wird deshalb auch als solches gehandelt, also z.B. von Strauss-Kahns Gegnern gegen ihn verwendet. Da muss gar nichts<br /> eingefädelt sein, sondern kann einfach eine Gelegenheit genutzt werden. Der Mann ist halt an der Stelle auch ziemlich verwundbar:<br /> <br /> <br /> http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A437BAA85A49C26FB23A0/Doc~EEA4840FD24864CC89E5A9F24B853BA6C~ATpl~Ecommon~Scontent.html <br /> <br /> <br /> <br />
H
<br /> <br /> Oder will die USA ihn loswerden???<br /> <br /> <br /> Viele Grüße<br /> <br /> <br /> H. J. Weber<br /> <br /> <br /> <br />
Antworten
S
<br /> <br /> Das halte ich auch für möglich.<br /> <br /> <br /> Grüsse retour<br /> <br /> <br /> <br />
A
<br /> <br /> Meinst Du, dass die Amis oder die Franzosen dem geilen, alten Bock eine Falle gestellt haben? Aus US-Sicht wäre DSK sicher mindestens genauso zuverlässig wie Sarkozy, dabei aber vermutlich eine<br /> ganze Ecke intelligenter. Ausserdem wäre ein französischer Präsident, der mit einer New Yorkerin verheiratet ist, mal was Neues und bestimmt nicht ohne Reiz. Die Franzosen hätten die Wahl gehabt,<br /> welchen US-Vasallen sie als Präsidenten ertragen müssen und der Demokratie wäre proforma genüge getan worden. Das grösste Interesse an dieser Story müsste Sarkozy haben. Der lacht sich bestimmt<br /> schlapp, im Moment? Aber vielleicht sind mit einem geilen, alten Bock, besoffen von seiner eigenen Allmacht und Bedeutung, einfach die Hormone durchgegangen? Berlusconi und Katzav lassen grüssen!<br /> <br /> <br />  <br /> <br /> <br />  <br /> <br /> <br /> <br />
Antworten
S
<br /> <br /> Vermutlich muss dem Trottel keine Falle gestellt werden. Wie Du schreibst: Besoffen von der eigenen Allmacht und Bedeutung plus Hormone - das genügt. Interessant ist eher der Umgang mit der<br /> Sache: Verhaftung statt Vertuschung.<br /> <br /> <br /> <br />