Tunesien: "Die meisten haben das Gefühl, dass wir noch nicht viel gewonnen haben."

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

 

In Tunesien geht zweifellos eine Volksrevolution vor sich. Aber was dabei herauskommt, ist noch nicht entschieden. Die exponiertesten Figuren der Machthaber mussten fliehen. Aber der Staatsapparat ist unverändert in den Händen des alten Regimes. Es versucht zu retten, was zu retten ist, hinzuhalten, zu tricksen. Sollte es ihm gelingen, sich im Sattel zu halten und wieder zu konsolidieren, wird der Tag kommen, an dem es blutige Rache am Volk nimmt. Umgekehrt kann das Volk nur siegen, wenn es gelingt, die Machtstruktur des Regimes zu zerschlagen und dessen Quelle, den zusammengeraubten Reichtum der herrschenden Clique zu enteignen. Die wichtigsten Betriebe und Geschäftszweige befinden sich in der Hand dieser Clique, und so lange das so ist, hat diese tausend Möglichkeiten zubestechen, zu korrumpieren, Marodeure und Totschläger zu bezahlen und das Land in ein Chaos zu stürzen, inmitten dessen sie dann gekaufte Figuren als "Retter aus dem Chaos" und Führer einer "Wiederherstellung der Ordnung" lancieren kann.

 

Wie in jeder Revolution ist die entscheidende Frage in Tunesien jetzt, ob es der aufständischen Bevölkerung gelingt, sich selbst, unabhängig von staatlichen Strukturen und gegen diese, zu organisieren und nicht auf die "Angebote" beliebiger "Vertreter" hereinzufallen.

 

Über die gegenwärtigen Lage gibt es in der heutigen Ausgabe der UZ einen sachkundigen Artikel von G. Polikeit:

 

http://www.kommunisten.eu/index.php?option=com_content&view=article&id=2673:tunesien-fuer-qfreiheit-arbeit-und-wuerdeq&catid=44:internationales&Itemid=92

 

Die Kommunistische Arbeiterpartei Tunesiens , die bisher illegalisiert war, hat eine Erklärung herausgegeben, in der die Lage charakterisiert wird und die nach Ansicht der Kommunisten notwendigen nächsten Schritte der Volksbewegung dargelegt sind:

 

http://www.kommunisten.eu/index.php?option=com_content&view=article&id=2675:erklaerung-der-komm-arbeiterpartei-tunesiens&catid=44:internationales&Itemid=92

 

 

Veröffentlicht in Afrika

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post