VR China: Ein noch langer Marsch

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

 

Ministerpräsident: China muss Reformen vorantreiben

 

Ministerpräsident Wen Jiabao forderte vergangenen Samstag, Chinas institutionelle Reformen in verschiedenen Bereichen weiter voranzutreiben. Die Reform- und Öffnungspolitik Chinas sei maßgeblich verantwortlich für die erfolgreiche Entwicklung des Landes.

Im Rahmen eines Empfangs anlässlich des 63. Jahrestages der Gründung der Volksrepublik China sagte Wen, "es ist noch ein langer Weg zu gehen", bevor China ein modernes sozialistisches Land sei, das wohlhabend, stark, demokratisch, kulturell fortgeschritten und harmonisch sei.

China müsse entschieden seine institutionellen Reformen in den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur und Soziales sowie auf weiteren Gebieten vorantreiben und auch weiterhin an der Öffnungspolitik festhalten, erklärte Ministerpräsident Wen Jiabao am Samstag.

Im Rahmen eines Empfangs anlässlich des 63. Jahrestages der Gründung der Volksrepublik China sagte Wen, "es ist noch ein langer Weg zu gehen", bevor China ein modernes sozialistisches Land sei, das wohlhabend, stark, demokratisch, kulturell fortgeschritten und harmonisch sei.

Präsident Hu Jintao, die Spitzenpolitiker Wu Bangguo, Jia Qinglin, Li Changchun, Xi Jinping, Li Keqiang, He Guoqiang, Zhou Yongkang und mehr als 1200 Persönlichkeiten aus China und dem Ausland nahmen an dem Empfang teil.

"Wir müssen die sozialistische Demokratie und Rechtsstaatlichkeit fördern, soziale Gleichheit und Gerechtigkeit wahren, die Bildungs- und moralischen Standards unserer Leute verbessern sowie Freiheit und eine umfassende Entwicklung der Menschen erreichen", sagte der Ministerpräsident.

"Während wir Erfolge würdigen, müssen wir immer einen kühlen Kopf bewahren", sagte er und merkte an, dass China enorme Veränderungen seit seiner Gründung erlebt habe und vor allem seit der Einführung der Reform- und Öffnungspolitik, genauso wie dieses Jahr neue Fortschritte bei Chinas Reformen erlebe und weiter Öffnung und Modernisierung anstrebe.

Das Land befinde sich in einer wichtigen Phase strategischer Chancen für seine Entwicklung, erklärte Wen und betonte, dass die Macht der Reformen und Öffnung sowie der ausdauernde Geist der chinesischen Nation China in eine bessere Zukunft führen würden.

Hinsichtlich des 18. Parteitages der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) sagte Wen, dass es ein wichtiges Treffen "für uns [ist], auf das Erreichte aufzubauen und neue Perspektiven für die künftige Entwicklung zu eröffnen."

Er betonte, dass "wir unbeirrt der Hauptlinie der Partei folgen werden und dem Pfad des Sozialismus chinesischer Prägung verpflichtet bleiben."

Ministerpräsident Wen wiederholte die Politik der Regierung bezüglich Hong Kong, Macao und Taiwan und schwor, langfristigen Wohlstand und Stabilität in Hong Kong und Macao zu erhalten und eine friedliche Entwicklung in der Straße von Taiwan zu fördern.

Hinsichtlich auswärtiger Angelegenheiten erklärte der Ministerpräsident, dass China eine unabhängige Außenpolitik des Friedens verfolge und die nationale Souveränität und territoriale Integrität schützen werde.

Quelle: german.china.org.cn

Veröffentlicht in China

Kommentiere diesen Post