Was russische Bürger über die ehemalige Sowjetunion denken

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

 

War der unter Gorbatschow/Jelzin organisierte Umsturz in der Sowjetunion in den Augen der Bürger des heutigen Russland ein Fortschritt ? Fühlen sie sich befreit ? - Die Ansichten über die sozialistische Vergangenheit werden in Russland regelmässig per Meinungsumfragen überprüft. Schliesslich geben sie auch Auskunft über den politischen Spielraum der Machthaber. Dabei kommt regelmässig heraus: Das sozialistische Erbe sitzt noch fest in den Köpfen. Sie SU ist nicht als dunkle Zeit in Erinnerung, sondern als ein besseres Land.

 

Die Macht sitzt fest im Sattel, die Räuber des Volksvermögens haben sich ihre privaten Eigentumstitel gesichert, aber in den Köpfen ist der Kapitalismus noch nicht als das "bessere System" durchgesetzt.

 

Hier die Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten Umfrage:

 

Die Fortschritte der "Entstalinisierung"
20 Jahre nach Ende der UdSSR: so sehen das die Russen
 
-----
   
-----
von REDAKTION

Eine Umfrage unter der russischen Bevölkerung, durchgeführt von Radio Moskau im TV-Programm "Court of Time" ("Urteil über die Zeit/Geschichte") - Ziel der Sendung war die Demonstration der "Bewältigung der Sowjetzeit" und die "Erfolge der Entstalinisierung" durch die Bürger Russlands.

Das Ergebnis spricht für sich.


Frage 1:
War die Perestroika ein Ausweg aus einer Sackgasse oder eine Katastrophe?

Ergebnis der Telefon-Antworten:

7% Ausweg aus der Sackgasse
93% eine Katastrophe
Frage 2:
Der Sowjetmensch - War das ein ideologischer Mythos oder eine historische Errungenschaft?

6% ein Mythos
94% eine historische Errungenschaft
Frage 3:
War die Stachanow-Bewegung* eine sowjetische Propaganda-Kampagne oder ein tatsächlicher Fortschritt der Arbeit?

6% eine sowjetische Propaganda-Kampgne
94% ein tatsächlicher Aufschwung der Arbeit

* Die "Stachanow-Bewegung" war eine Maßnahme der sowjetischen Regierung während der Industrialisierung in den 30er Jahren, die zur freiwilligen Arbeitsnormüberschreitung mobilisierte.
Frage 4:
War die Nationalversammlung* ein demokratischer Schritt vorwärts oder der sichere Weg ins Chaos?

8% ein demokratischer Schritt vorwärts
92% garantiertes Chaos

* Die russische Nationalversammlung (Konstituante) war ein geplantes Gremium, dass im Zuge der Februarrevolution (1917) eine bürgerliche Verfassung für Russland ausarbeiten sollte. Die Konstituante wurde nach der Oktoberrevolution durch die Bolschewiki aufgelöst, die statt dessen eine Räteherrschaft ("Sowjets") aufbauten.
Frage 5:
Ergeht es der Ukraine und Russland besser getrennt oder zusammen?

8% besser getrennt
92% besser zusammen

© by secarts.org 1999-2010:

____

https://www.secarts.org/?site=journal&

 

 

Veröffentlicht in Sozialismus

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post