Weihnachtsgrüsse von Chavez

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

Chavez´Befinden nach der erneuten Krebsoperation verbessert sich. Morales ist nach Havanna gekommen und ermutigt seinen venezolanischen Genossen ( link ). Chavez kann inzwischen aufstehen. Er hat zwanzig Minuten lang mit Vizepräsident Maduro telefoniert und dem "venezolanischen Volk und den Brudervölkern Lateinamerikas, der Karibik und in aller Welt Weihnachtsgrüße ausgerichtet".

 

Venezuela
Dienstag, den 25. Dezember 2012

 

Nicolás Maduro

Nicolás Maduro

 

Erstmals nach seiner schweren Operation am 11. Dezember hat sich Venezuelas Präsident Hugo Chávez wieder per Telefon zu Wort gemeldet. Berichten venezolanischer Medien zufolge rief Chávez bei seinem Vizepräsidenten Nicolás Maduro an, um diesem frohe Weihnachten zu wünschen und sich über die Lage in Venezuela zu informieren. Das Gespräch habe rund 20 Minuten gedauert, berichtete Maduro anschliessend gegenüber dem staatlichen Fernsehen Venezolana de Televisión. Der Staatschef sei gut gelaut gewesen und haben ihn mit seiner Energie angesteckt, so Maduro.

 

Chávez sei inzwischen aufgestanden, gehe umher und mache Übungen, die Teil seiner Behandlung seien, berichtete der Vizepräsident. Chávez habe dem venezolanischen Volk und den Brudervölkern Lateinamerikas, der Karibik und in aller Welt Weihnachtsgrüße ausgerichtet.

Zudem habe Chávez Anweisungen erteilt, die sich auf den Fortgang der Projekte bezogen haben, die die von ihm geführten Regierung begonnen habe. Chávez werde dazu einen besonderen Bericht erhalten, kündigte Maduro an. Zudem sei er über die Vereidigung der am 16. Dezember gewählten Gouverneure informiert worden.

Kommentiere diesen Post