Traditionsbewusstes Aussenministerium

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

Das Aussenministerium finanziert seit mehr als zwei Jahrzehnten einen obskuren Verein, der sich SOG - Südosteuropa Gesellschaft nennt. Der Verein vergibt eine Auszeichnung an Journalisten, die Robert-Vogel-Medaille. Robert Vogel war ein Nazi-Propagandist. Jetzt ist die Schweinerei ruchbar geworden. Der Preis wird umbenannt. Aber die SOG wird offenbar weiterhin via Aussenministerium mit Steuergeldern finanziert.

 

"Rechtfertigung" des Aussenministeriums: Man habe sich niemals inhaltlich in die SOG eingemischt. Na dann ! Dann ist es natürlich völligin Ordnung, wenn das Aussenministerium die Traditionspflege der Nazis finanziert. Logisch, nicht wahr ?

 

- Es  ist tatsächlich logisch. Die heutige deutsche Aussenpolitik marschiert in den Fussstapfen der faschistischen Aussenpolitik. Die Methoden haben sich geändert. Aber die Vorherrschaft über Europa und Deutschland als Weltmacht sind unverändert Weg und Ziel. In diesem Zusammenhang steht die Finanzierung der SOG. 

 

Hier ein Artikel in der FAZ zum Vogel-Abschuss:

 

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rudolf-vogel-medaille-kein-nazi-preis-mehr-12057210.html 

Veröffentlicht in Gegen Rechts

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post