Die EU und die asoziale Marktwirtschaft

Veröffentlicht auf von Sepp Aigner

Einen informativen Artikel über die Entwicklung des Lebensstandards in der EU kann man beim Pester Lloyd lesen, in dem der Armutsbericht der EU aufgegriffen wird. Die Zahlen zeichnen ein verheerendes Bild. 120 Millionen Menschen, ein Viertel der Bevölkerung, lebt in der EU in Armut, bei steigender Tendenz. Geringfügige Verbesserungen in einigen Staaten, die der LLoyd erstaunt registriert, dürften mit der Massenemigration zu tun haben.

 

Der Pester Lloyd ist eine bürgerliche Zeitung linksliberaler Ausrichtung, also durchaus nicht grundsätzlich "systemkritisch". Aber auch von diesem Standpunkt aus stellt sich die Frage, "... welchen Wert hat eine "Gemeinschaft" überhaupt, wenn ein Viertel von ihr menschunwürdig darben muss.".  

 

Hier der Artikel:

 

 http://www.pesterlloyd.net/html/1249armutsbericht.html

Veröffentlicht in EU

Kommentiere diesen Post